* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Ich
     Bilder
     Buchempfehlungen
     Momentane Webcomics
     Seiten von Freunden
     Fundstücke

* Links
     mein Lieblingswebcomic
     hier bin ich oft zu finden






Familiensinn

Die Familie sollte, nein, ist unser Rückhalt, unsere Rückzugsmöglichkeit. Es ist die Gemeinschaft deren Rückhalt wir eigentlich sicher sein sollten. Jeder frei erscheinende Fall eines Familienmitgliedes, sei es unser eigener, sollte spätestens in der Familie aufgefangen werden. Wenn nicht dort, so besteht keine Hoffnung für die große Gesellschaft. Familie, nicht unbedingt Blutsverwande, dass bedeutet für einander da zu sein, es bedeutet, mit anderen Sachverhalten, die höchste Priorität im Leben. Können wir uns nicht auf unsere Familie verlassen, können wir es auf niemanden. Familie, das bedeutet Mängel auszugleichen, Hilfe zu bieten, ohne Zwang akzeptieren, nicht unbedingt kritiklos, dennoch aber ohne Vorbehalt. „Für einander da sein“ ist ein viel zu inflationär gebrauchter Satz. Seine wahre tiefe Bedeutung aber, dem anderen Beistehen, ist einer der Pfeiler, nein, das Fundament des Gebäudes welches wir „Familie“ nennen.
15.3.06 22:13
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


missy (16.3.06 16:22)
schön wärs.


Marie (17.3.06 10:37)
jap *anschließ* schön wäre es.. aber wie heißt es doch so schön suche dir deine Familie selber aus


missy (18.3.06 02:24)
schön gesagt marie...


Rei-Ayanami (31.3.06 17:47)
du hast absolut recht und ich muss dir voll und ganz zustimmen. nur leider ist ein "Familienleben" meist nicht so wie's sein sollte. wie oft kommt der vater (falls man überhaupt einen hat) erst spät abends müde und kaputt nach hause und will eigentlich nur seine ruhe? wie oft hat die mutter einfach nur die schnauze voll und geht lieber zu weightwatchers? oder wie oft orientieren sich die kinder lieber an dummen fernsehshows statt an ihren eltern? zu oft sind wir zu beschäftigt, haben weder zeit noch lust uns mit der familie abzugeben. es ist traurig natürlich kann man auch sagen "der vater muss halt arbeiten sonst könnte man sich dieses und jenes nicht leisten" oder "ist es nicht verständlich, dass die mutter auch mal etwas zeit für sich will? mal so ohne kinder?" oder "sind die kiddis nicht auch mal froh ruhe vor dem genörgel der eltern zu haben?" . das sind sicherlich begründete fragen, aber in meinen augen ist ein neuer wagen wohl kaum so wichtig wie ein gemeinsamer Familienabend, und ist es nicht auch wichtiger sich lieber untereinander zu unterhalten statt mit den damen von weightwatchers? und mal ehrlich am besten wäre es man schaffe den fernseher gleich ganz ab, schließlich taugt er doch eh zu nichts!
jeder kann (oder muss vielleicht auch) seinen teil dazu beitragen, wenn man nicht eines morgens aufwachen will und feststellen muss, dass man sich eigentlich gar nicht mehr kennt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung